IMG_7104.jpg

2014
Gesamt Weltcupsieger und Spartensieger

Der Shooting-Star des heurigen Snowboard Alpin-Weltcup-Winters ist 22 Jahre jung, kommt aus St. Gallenkirch im Montafon (Vorarlberg) und heißt Lukas Mathies.

                   

Am 18. Jänner feierte er im slowenischen Rogla seinen ersten Parallel-Riesentorlauf -Weltcupsieg, nur zwei Wochen später, am 1. Februar, nimmt er durch seinen zweiten Platz beim Weltcup-Finale in Sudelfeld/Bayrischzell (GER) die kleine sowie die große Kristallkugel für den Parallel-Riesentorlauf-Weltcup und den Gesamtweltcup mit nach Hause. Ein Nachfolger für Sigi Grabner, der sich beim Finale in Sudelfeld aus dem Weltcupzirkus verabschiedet hat, ist also gefunden.  


2011
Die zehnte Medaille ist endlich aus Gold


Mathis_LukasNach sieben Silbermedaillen und zwei Bronzenen gab es am Donnerstag endlich Gold für Vorarlbergs Nachwuchssnowboarder: Lukas Mathis aus St. Gallenkirch ist der erste Vorarlberger Juniorenweltmeister in der jüngsten Skisparte. Er sicherte sich in Valmalenco die Goldmedaille im Parallel-Slalom.

Das zweite WM-Rennen in Italien war eine „verkehrte Parallele" zum ersten. Während im Parallelriesentorlauf alle Anzeichen bis wenige Tor vor Schluss auf Gold standen und dann Silber herauskam, lag Mathies im Parallelslalom nach dem ersten Finallauf um 0,55 Sekunden zurück. Im zweiten Lauf drehte er aber den Spieß um, fuhr 77 Hundertstel schneller als sein Gegner und sicherte sich im dritten Anlauf die erste Goldmedaille bei Junioren-Weltmeisterschaften.

Lukas Mathies aus St. Gallenkirch holte am Mittwoch bei den Juniorenweltmeisterschaften der Snowboarder in Valmalenco (ITA) die Silbermedaille im Parallel-Riesentorlauf. Gold verpasste der Montafoner nur um 13 Hundertstel Sekunden, bis zum viertletzten Tor des Finales lag Mathies noch voran.
Für Lukas war dies die zweite Silbermedaille bei Juniorenweltmeisterschaften, schon 2008 gelang ihm das gleiche Kunststück am gleichen Ort. Für den seit zwei Wochen 20-Jährigen ist die Saison damit perfekt zu Ende gegangen, hatte er sich doch erst am letzten Wochenende mit drei Siegen in Lachtal die Europacup-Gesamtwertung im Parallelbewerb gesichert.

Die Medaille von Mathies ist die neunte eines Vorarlbergers bei Juniorenweltmeisterschaften, die siebente in Silber. Zwei Mal gab es auch noch Bronze, Gold scheint in der WM-Medaillenbilanz der Vorarlberger noch nicht auf.


2009
Mathies holte mit drei Siegen den Europacup

Mit einer Glanzvorstellung hat der st.Gallenkirchner Lukas Mathies am Wochenende die Gesamtwertung des Snowboard-Europacups Parallel für sich entschieden. Lukas gewann in Lachtal alle drei Rennen und fing damit den Führenden Andreas Laussegger in der Gesamtwertung noch ab. Mathies feierte damit seine Siege zwei bis vier im Europacup, den ersten landete er 2009 in Höchfügen.

Damit haben die Vorarlberger Snowboarder zwei EC-Gesamtwertungen für sich entschieden, schon vor Lukas Mathies hat Alessandro Hämmerle aus Gaschurn die EC-Gesamtwertung der Snowboardcrosser geholt.