Alpines Trainerteam


Gerald Säly

Gerhard Säly
Sportwart

+43 664 2273411
gerhard.saely@aon.at

Anita Wachter

Anita Wachter
Trainerin

Benedikt Erhart

Benedikt Erhard
Trainer

+43 664 1062014
bene@scmontafon.at

 

Alisa Bitschnau

Alisa Bitschnau
Trainerin

Alisa Bitschnau

Petra Lorenzin
Trainerin

petra@scmontafon.at

 

 
 
 

U10-U11 (6 Athletinnen und 8 Athleten)

In dieser Gruppe werden die Jüngsten in die Praxis des alpinen Skisports und Wettkampfs eingeführt. Sie machen ihre ersten Erfahrungen mit der Skitechnik und der Renntechnik. Es stehen verschiedene Aktivitäten auf dem Programm, um jungen Menschen eine Reihe von Fähigkeiten zu vermitteln. So werden verschieden Konditions- und Kräftigungsprogramme schon über den Sommer absolviert und im Winter stehen freies Skifahren in jedem Gelände auf dem Programm. Dazu kommt die Erlernung von der Riesentorlauf- und Slalomtechnik. Die Wettbewerbe sind Lokal, Regional und Landesweit, somit stehen sie bereits vor großem Publikum.

U12 (6 Athletinnen und 2 Athleten)

Für diese Kategorie gilt dasselbe wie für die U10/U11. Neben dem intensiveren Jahresprogramm werden im Slalom vermehrt die größeren und etwas stärkeren Stangen verwendet, um im Hinblick auf das spätere Schülerjahr vorbereitet zu sein. Zu den lokalen, Regionalen und Landeswettbewerben, kommen für die besten Nationale Bewerbe dazu.

U14/U16 (14 Athletinnen und 8 Athleten)

In dieser Kategorie gibt es viel zu erlernen. Neben den Disziplinen Slalom und Riesentorlauf kommt auch der Super G hinzu. Die besten von Ihnen nehmen dann an Nationalen Meisterschaften teil, um sich mit den Besten der Besten auf den Österreichischen Meisterschaften zu messen. Es ist auch der Beginn der Internationalen Rennen, wo die Besten von Ihnen nach Topolino (Italien), Pinocchio (Italien), Pokal Loka (Slowenien) und natürlich dem Jugend Cup fahren, der jedes Jahr mit folgenden Stationen abwechselt: Saas Fee (Schweiz), Madesimo (Italien), Courchevell (Frankreich), Oberstdorf (Deutschland) und Schruns (Österreich).

Weiters kann man sich ab U14 für verschiedene Bereiche entscheiden. Man kann sich einerseits dem Breitensport widmen, wo es in Richtung Trainerausbildung und Skilehrerausbildung geht. Oder andere wechseln in den Freeride Bereich, welcher sich mehr abseits der Pisten beschäftigt. Diejenigen die nach wie vor das Ziel haben die Besten der Besten im Alpinen Rennlauf zu werden, wechseln zum Trainingsstützpunkt Ski Club Montafon. Hier ist die Betreuung noch Intensiver, doch mehr dazu unter Trainingsstüzpunkt –Trainerteam.

Brücken bleiben zwischen den Gruppen in Bezug auf Ergebnisse, technisches und physisches Niveau, Motivation, Anwesenheit und Verhalten offen.

  • Gerhard Säly
    Sportwart

    +43 664 2273411
    gerhard.saely@aon.at

  • Anita Wachter
    Trainerin

  • Benedikt Erhard
    Trainer

    +43 664 1062014
    bene@scmontafon.at

  • Alisa Bitschnau
    Trainerin

  • Petra Lorenzin
    Trainerin

    petra@scmontafon.at

U10-U11 (6 Athletinnen und 8 Athleten)

In dieser Gruppe werden die Jüngsten in die Praxis des alpinen Skisports und Wettkampfs eingeführt. Sie machen ihre ersten Erfahrungen mit der Skitechnik und der Renntechnik. Es stehen verschiedene Aktivitäten auf dem Programm, um jungen Menschen eine Reihe von Fähigkeiten zu vermitteln. So werden verschieden Konditions- und Kräftigungsprogramme schon über den Sommer absolviert und im Winter stehen freies Skifahren in jedem Gelände auf dem Programm. Dazu kommt die Erlernung von der Riesentorlauf- und Slalomtechnik. Die Wettbewerbe sind Lokal, Regional und Landesweit, somit stehen sie bereits vor großem Publikum.

U12 (6 Athletinnen und 2 Athleten)

Für diese Kategorie gilt dasselbe wie für die U10/U11. Neben dem intensiveren Jahresprogramm werden im Slalom vermehrt die größeren und etwas stärkeren Stangen verwendet, um im Hinblick auf das spätere Schülerjahr vorbereitet zu sein. Zu den lokalen, Regionalen und Landeswettbewerben, kommen für die besten Nationale Bewerbe dazu.

U14/U16 (14 Athletinnen und 8 Athleten)

In dieser Kategorie gibt es viel zu erlernen. Neben den Disziplinen Slalom und Riesentorlauf kommt auch der Super G hinzu. Die besten von Ihnen nehmen dann an Nationalen Meisterschaften teil, um sich mit den Besten der Besten auf den Österreichischen Meisterschaften zu messen. Es ist auch der Beginn der Internationalen Rennen, wo die Besten von Ihnen nach Topolino (Italien), Pinocchio (Italien), Pokal Loka (Slowenien) und natürlich dem Jugend Cup fahren, der jedes Jahr mit folgenden Stationen abwechselt: Saas Fee (Schweiz), Madesimo (Italien), Courchevell (Frankreich), Oberstdorf (Deutschland) und Schruns (Österreich).

Weiters kann man sich ab U14 für verschiedene Bereiche entscheiden. Man kann sich einerseits dem Breitensport widmen, wo es in Richtung Trainerausbildung und Skilehrerausbildung geht. Oder andere wechseln in den Freeride Bereich, welcher sich mehr abseits der Pisten beschäftigt. Diejenigen die nach wie vor das Ziel haben die Besten der Besten im Alpinen Rennlauf zu werden, wechseln zum Trainingsstützpunkt Ski Club Montafon. Hier ist die Betreuung noch Intensiver, doch mehr dazu unter Trainingsstüzpunkt –Trainerteam.

Brücken bleiben zwischen den Gruppen in Bezug auf Ergebnisse, technisches und physisches Niveau, Motivation, Anwesenheit und Verhalten offen.

Skiclub Montafon

Thomas Amann
Untere Bündtastrasse 9
6773 Vandans

+43 664 2530450
office@scmontafon.at

Folgen Sie uns auf
     

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Skiclub Montafon

Thomas Amann
Untere Bündtastrasse 9
6773 Vandans

+43 664 2530450
office@scmontafon.at

Folgen Sie uns auf
     

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!